Workstation. Menschen am Arbeitsplatz – The Gap (März/April 2014, Nr.142, S.51-52)

The Gap Magazin, www.thegap.at
Die Ausgabe zum Durchblättern auf Issuu
Foto: Matthias Hombauer, www.matthiashombauer.com

Es begann mit der Liebe zu alten Filmen. Durch sie kam Mira Kolenc erst auf die Idee, sich mittels Selbstversuch modisch den frühen 50er Jahren zu nähern – insbesondere Diors "New Look". Als sie mit ihrer Verwandlung begann, bekam sie die Kleidungsstücke praktisch umsonst; irgendwann kamen dann auch die passende Frisur und Make-up hinzu: "Für mich war das immer eine rein persönliche Leidenschaft, ohne den Hintergedanken, ob oder wem das gefallen könnte", sagt Kolenc. Allerdings musste sie bald feststellen, dass ihr Auftreten nicht selten erstaunliche Erwartungen und Fantasien weckt. Dass sie für andere Menschen oft eine Projektionsfläche darstellt, beschäftigt die Bloggerin. Die Doppeldeutigkeit ihres Blogs "Mira Kolenc – ein Feldforschungsprojekt" ist dabei Programm: "Sowohl ich als Forschungsgegenstand als auch mein Recherchieren vor Ort sind gemeint."
Stefan Kluger

1 Kommentar:

  1. hab den artikel gerade im gap entdeckt :)
    alles liebe, carina

    AntwortenLöschen